Menü:

letztes Update

09.04.18

index.html

smoken.htm

 

Zitate:


 

website security

 

 

WETTER:

 

Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland

 

wichtige Links:

eigene Seiten:

www.carsten-hauschild.de
www.sfi-hauschild.de
https://www.facebook.com/carsten.hauschild
https://www.facebook.com/carstenhauschild.spdverden
https://www.facebook.com/sfihauschild/

meine YouTube Kanäle: 

Carstens-BBQ,

Carsten Hauschild

Beruf

- SLV Hannover
- Formelsammlung
- Informationen über Stahl

Stadt und Landkreis

- Stadt Verden
- Verden 1892 - 1958
- Landkreis Verden
- Kino Verden
- Domweih
- DLRG OG Verden
-
Verdener Gesichter
- Polizei Verden
- Feuerwehr Verden
- Bilder aus der Kaserne Barme

Unterrichtsausfall

Schulausfälle in Niedersachsen
Schulausfälle in Niedersachsen

Infos auch unter:
- NDR
- Radio Bremen

Schule

- DOG Verden

- Jahnschule
- Schulferien
- Lesekorb
- Antolin -Mit Lesen punkten


Nachrichten- Dienste

- Verdener Aller Zeitung
- Verdener Nachrichten
- NonStopNews-TV Berichte
- FAN Television
- Bremen Reporter-TV
- Nachrichtensuche

Smoker-Logo

hier gibt es Info´s zu meinem Hobby Smoken/ Grillen: Link

und hier sind die Videos zu sehen: Link


 

alte Indexartikel

 


12.12.2019:

KEINE weitere BOHRUNG

im Trinkwasserschutzgebiet!


Mein Engagement im Juli 2015 die Aktivitäten der damals DEA öffentlich zu machen (siehe Zeitungsberichte unten), die langen und intensiven Proteste aller BI´s und dem Einsatz von MdL Dr. Dörte Liebetruth haben dazu beigetragen, dass jetzt "endlich" das Unternehmen Wintershall DEA von der Erdgasbohrung im Trinkwasserschutzgebiet Scharnhorst absieht.
Jetzt wird man lesen können, wer alles sich dieses Ergebnis zu eigen macht!
Ich sage DANKE an ALLE!
Jeder einzelne Mitstreiter und jeder einzelne Akteur hat maßgeblich dazu beigetragen!
Angefangen von der ersten Meldung/ Nachricht in 2015, als ich von dem Verkauf der Fläche an die DEA gehört habe und dieses öffentlich gemacht habe.





weitere Berichte: WeserKurier1, WeserKurier2


Schreiben der Wintershall DEA: Seite 1, Seite 2, Seite 3

20.11.2019

Drei Erdbebenereignisse

erschüttern die Region Verden

und die Gemüter der Verdener Bürger!

 

Um 18:28h: Ich saß gerade im Verdener Rathaus, kleiner Ratssal, als ich einen lauten Knall hörte und unmittelbar darauf knirschen der Hausstruktur und wackeln merkte. Mein Blick ging sofort zum Wasserglas, auf dem ich kleine Wellen auf der Flüssigkeit sehen konnte. Mir war sofort klar, es muss sich um ein Erdbeben handeln. Sehr Typisch der vorauslaufende Knall! Kurze Zeit später konnte ich dann auch die Meldung auf Erdbebennews.de lesen, dass es sich wirklich um eine Beben handelte. DIe Magnitude lag bei 3,2.

 

Das sehr viel schwächere Beben um ca. 20:52h war nicht wahrnehmbar, zumal ich mich zu dem Zeitpunkt im Auto vorbewegte.

 

Um 22:32h: Ich saß auf dem Sofa und guckte Fernsehen, als ich wieder einen lauten Knall und sehr deutlich Erschüterungen wahrnahm. Unsere Katze, die an meine Füssen saß, sprang auf, spitze die Ohren und gucke sichtbar ängstlich im Raum umher. Die Gläser in der Vitrine klirrten und das Haus wackelte und machte Geräusche. Ich sprang sofort auf, verharret aber. Es war unbeschreiblich, sowas in der Intensität hatte ich noch nie erlebt. Auch die Dauer war länger, als am frühen Abend. Ich wusste sofort, dass es erneut ein Erdbeben war, aber war extrem unsicher, ob die spührbaren Bewegungen des Hause stärker werden würden. Unmittelbar nach dem Ereignis ging ich zu meiner Frau und erkundigte mich, ob alles in Ordnung war. Diese hatte dieses Ereignis erbenfalls so mitbekommen und schilderte auch ihre Angst. Mein weitere Aufmerksamkeit galt sofort den Kindern, die im Obergeschoss schliefen.

Im weitern konnte eich dann auch wieder auf Erdbebennews.de die Bestätigung des Bebens lesen. Anders als um 18:28h war die Oberflächengeschwindigkeit mit etwas über 5mm/s sehr viel stärker. Dieses deckte sich auch eindeutig mit den erlebten Geschehnissen im Haus.

 

Liste der Beben:

 

Liste

 

Schwingungsdiagramm:

 

ERdbeben-MEssstation

 

Am folge Tag habe ich dann unser Haus in Augenschein genommen und tatsächlich Risse (horizontale und vertikel) an verschiedene Stellen sehen können. Diese habe ich unmitelbar dem Erdgasunternehmen Wintershall Dea mitgeteil.

Denn es ist bestätigt worden, dass die drei Beben ihre Ursache in der Erdgasförderung haben.

Schade nur, dass die Industrie auf unsere Warnungen und Hinweise gehört hat und nicht aus den Fehlern und Ereignisse der Niederlande gelernt hat. Dort wird ab 2022 die Erdgasförderung um Groningen wegen der Erdbeben komplett eingestellt.

 

https://erdbebennews.de/erdbeben-deutschland/

http://www.seis-info.de/

 

Einmal mehr muss man die WIndershall Dea kritisieren: Mit keinem Wort werden die Erdbeben auf der Internetseite erwänht. Auch gibt es keinen Hinweis zu der eingerichteten Hotline oder Emailadresse, zu der man Schäden melden kann.

 

https://wintershalldea.com

 

Im Bericht der Kreiszeitung wird der Erdgasförderer zitiert.

Aus der Kreiszeitung: Erdstöße dieser Größe können Schäden wie Putzrisse an Gebäuden auftreten. Anwohner, die an ihren Häusern Schäden feststellen, die sie auf die Ereignisse zurückführen, haben die Möglichkeit, sich bei den Erdgas-Förderern von Wintershall Dea zu melden, beispielsweise unter Telefon 04232/933-200 oder per Mail an FB-GasNord@wintershalldea.com.

 

 

www.kreiszeitung.de (komplette Ereignisübersicht und Berichte)

 

Epizentren der Beben lagen alle drei im nördlichen Wald beim Luftfahrtverein Verden:

 

Epizentrum (Screenshot):  Beben 1    /   Beben 2    /  Beben 3

 


 

Foto vor dem Verdener Rathaus mit zahlreichen "Roten X'en"

mehr Info´s unter www.das-rote-x.de